Ethische Geldanlage

Der Kirchenkreis bewirtschaftet seine Finanzanlagen und die Gelder der angeschlossenen Kirchengemeinden bewusst im Sinne des Konziliaren Prozesses für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Die kircheneigene Bank „KD-Bank“ aus Dortmund hat hierzu gemeinsam mit dem Institut Südwind und Oekom research für ihre Kunden aus Kirche und Diakonie einen Nachhaltigkeitsfilter entwickelt, um die Geldanlagen nach besonderen Kriterien vorzunehmen.
Der Kirchenkreis ist für sich selbst noch einen Schritt weiter gegangen, indem er auf jedwede Art von Spekulation verzichtet. Deshalb wird das Geld nicht in Aktien, Derivaten, Devisen, Fonds und Rohstoffen investiert. Auf der Homepage des Kirchenkreises haben wir veröffentlicht, wo die Gelder der Gemeinden und des Kirchenkreises angelegt sind.
Weitere Informationen zum Nachhaltigkeitsfilter finden Sie außerdem auf der Internetseite der KD-Bank.
>> zur KD-BANK